Über 100 Jahre TV 09 Burghaun...

...und doch so viel mehr: Über 100 Jahre Turnen, Tanz und Leichtathletik, Wandern und Kegeln, Feste und Musik, Wettkämpfe und Veranstaltungen, Siege und Niederlagen und nicht zuletzt über 100 Jahre voller Persönlichkeiten. Wie kann man in einem Rückblick diese 100 Jahre zusammenfassen. Es ist eigentlich nicht möglich und vieles wird unerwähnt bleiben, aber wir versuchen es hier trotzdem:

1909:

15 junge Männer gründen unter Vorsitz von Emil Leister den TV09 Burghaun - den ersten sporttreibenden Verein im Altkreis Hünfeld.

1919:

Nach Kriegsende wird der Turnbetrieb wieder aufgenommen.

1930:

Der erste Turnermaskenball alias "TuMaBa" wird in Burghaun gefeiert und sollte bis heute legendär bleiben.

1934:

Der Verein feiert sein 25-jähriges Jubiläum mit einem Unterkreisfest.

1946:

Die nach dem Krieg bestehende Militärregierung verbietet alle Turnvereine (Kontrollratsgesetz) - darauf werden Turn- und Sportverein zum TSV Burghaun zusammengelegt.

1951/52:

Die Aufhebung des Kontrollratsgesetzes ermöglicht die erneute Eigenständigkeit des TV 09 Burghaun. Im selben Jahr wird eine Leichtathletik-Abteilung gegündet, ein Jahr später folgt die erneute Gründung eines Spielmannszuges, der im Laufe der folgenden Jahre zum Musikzug des TV09 Burghaun wurde und bis heute Bestand hat.

1959:

50-Jahr-Feier unter Mitwirkung der legendären Gauriege.

1969:

Die Turnhalle Burghaun wird dem Verein als künftiger Übungsraum übergeben.

1972-74:

Der TV 09 Burghaun wird vom Sportkreis ausgewählt, das olympische Feuer 1972 ein Teilstück zu tragen. Ein Jahr später erhält das bis heute traditionelle Plätzerfest seinen Namen. In den beiden darauffolgenden Jahren erweitert der Verein seine Aktivitäten um die Abteilungen Mutter-und-Kind-Turnen (erstmals im Landkreis vorhanden), Kegeln (Auflösung 1995) und Wandern (Aufösung 1991).

1976:

Die erste Fremdensitzung im Rahmen der Karnevalssaison findet statt.

1981:

Eine Abordnung des Vereins fährt zum ersten Mal nach Merzwiller (Elsass) und schließt Freundschaft mit dem dortigen Turnverein "Le Progres".

1984:

Der Verein feiert sein 75-jähriges Jubiläum.

1992:

Erstmals in der Geschichte des ursprünglich rein männichen Vorstandes wird mit Christina Benisch eine Frau Vorsitzende des Vereins.

1996:

Der hessische Rundfunk berichtet im Sportjournal über den Verein.

1998:

In Burghaun findet erstmals ein Kinderkarnevalsumzug mit Kinderprinzenpaar und vielen Motivwagen unter der Leitung des TV 09 Bughaun statt.

1999:

Der Verein feiert sein 90-jähriges Jubiläum.

2003:

Weiberfasching wird ins Leben gerufen und das Rathaus am 11.11. erstmals vom Turnerrat gestürmt.

2004:

Aufführung des ersten Turnmusicals "Starker Zauber".

2009:

Der Verein feiert sein 100-jähriges Jubiläum in der neu geschaffenen Haunehalle.

2010 - heute:

Weitere Turnmusicals begeistern in den folgenden Jahren die Zuschauer. Die Karnevals-Veranstaltungen werden in die Haunehalle verlegt und in Zusammenarbeit mit dem SV Rot Weiß Burghaun und mit Unterstützung zahlreicher Helfer organisiert. Seit den Vorstandswahlen 2014 ist der Verein nun unter gänzlich weiblicher Führung. 2016 begeht die Fremdensitzung ihr 40-jähriges Jubiläum.

.